Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

"Grenzen" ohne Fächergrenzen

34,00 EUR*
Art.Nr.:10422
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Bärbel Kuhn / Martina Pitz / Andreas Schorr (Hrsg.)
Titel: 'Grenzen' ohne Fächergrenzen - Interdisziplinäre Annäherungen
Reihen-Titel: Annales Universitatis Saraviensis. Philosophische Fakultäten
Reihen-Hrsg.:  
Band: 26
Jahr: 2007
ISBN: 978-3-86110-422-3
Weitere Angaben: 438 Seiten, 37 Abbildungen, Broschur
Schlagworte: Grenze
Grenzregion
Interkulturalität
Erscheinungsdatum: März 2007
 
Beschreibung  
Die Grenze - ein vielgestaltiges Phänomen, das hier aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet wird. Der Band versammelt die Beiträge einer Vortragsreihe des Forschungsschwerpunkts Grenzregionen und Interferenzräume der Philosophischen Fakultäten der Universität des Saarlandes. Der Forschungsschwerpunkt versucht als gemeinsame Initiative von Sprach- und Kulturwissenschaftlern die interdisziplinäre Diskussion über Grenzen und deren raumstrukturierende und identitätsstiftende Funktion zu befördern. In Grenzen ohne Fächergrenzen stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Fächern Anglistik, Archäologie, Geographie, Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte und Slavistik methodische Probleme im Umgang mit geographischen, politischen, wirtschaftlichen, sprachlichen, religiösen und kulturellen Grenzen sowie Fallbeispiele zu Grenzfragen vor.

Mit Beiträgen von Vera Alexander, Irmgard Christa Becker, Gérard Bodé, Matthias Bunge, H. Peter Dörrenbächer, Rita Gehlen, Frank Thomas Grub, Klaus P. Hansen, Sissy Helf, Christine van Hoof, Rainer Hudemann, Eva Kell, Roland Marti, Wolfgang Müller, Michael Oberweis, Sabine Penth, Jean-Paul Petit, Martina Pitz, Michael Sander, Christian Schulz und Frauke Stein.

INHALT

VERA ALEXANDER UND SISSY HELFF
Grenzräume und Grenzerfahrung in der indischen Diasporaliteratur Afrikas

IRMGARD CHRISTA BECKER
Quellen zu deutsch-französischen Themen im Stadtarchiv Saarbrücken

GÉRARD BODÉ
Zum amtlichen und privaten Umgang mit der Sprachenpluralität im Moseldepartment (1800-1870). Bemerkungen aus der Sicht des Historikers

MATTHIAS BUNGE
"Steine an der Grenze" – Entgrenzung in der Kunst. Bemerkungen zum Bildnerischen Denken Paul Schneiders

H. PETER DÖRRENBÄCHER UND CHRISTIAN SCHULZ
Die Automobilindustrie im Saarland und in Lothringen: Entstehung grenzüberschreitender Produktionssysteme und Unternehmenskulturen?

RITA GEHLEN
"Ultramontanismus" contra "Nationalpatriotismus". Konfessionelle Abgrenzungen im Saarrevier in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts

FRANK THOMAS GRUB
Grenz-Erfahrungen im Werk der Lenka Reinerová

KLAUS P. HANSEN
Kritische Überlegungen zum interkulturellen Paradigma

CHRISTINE VAN HOOF
Sprachen und Sprachgrenzen im römischen Reich. Der Meridian von ¦kodra

RAINER HUDEMANN
Strukturen grenzüberschreitender Vernetzung und transnationaler Erinnerung. Ansätze zu einer Typologie

EVA KELL
Exotische Genüsse in der Grenzregion Pfalz-Zweibrücken im Rokoko. Indikatoren für Umbrüche und Übergänge in höfischen und bürgerlichen Konsumgewohnheiten?

ROLAND MARTI
Aus Eins mach Drei: Grenzen zwischen "Sprachen" in der Slavia

WOLFGANG MÜLLER
"Eine Pflegestätte des Geistes, der die Enge zu überwinden sucht und nach europäischer Weite strebt" – Impressionen zur Geschichte der Universität des Saarlandes

MICHAEL OBERWEIS
Grenzverschiebung und Häresievorwurf. Überlegungen zu Tanchelm von Antwerpen und Eon von Stella, zwei Wanderpredigern des 12. Jahrhunderts

SABINE PENTH
Grenzbeschreibung und Besitzverständnis bei den Reformorden des 11. und 12. Jahrhunderts

JEAN-PAUL PETIT
Archéologie et tourisme sans frontières : Le parc archéologique européen de Bliesbruck-Reinheim

MARTINA PITZ
Sprachentwicklung im Sprachgrenzbereich. Zu den methodischen und quellenkundlichen Voraussetzungen einer Sprachgeschichte des germanophonen Lothringen in Spätmittelalter und früher Neuzeit

MICHAEL SANDER
Grenzen und Grenzüberschreitungen: Die Saarbrücker Eisenbahn von 1852

FRAUKE STEIN
Ergebnisse zur Interferenz zwischen Franken und Romanen im frühen Mittelalter anhand des Gräberfeldes bei Audun-le-Tiche (F, Dép. Moselle)

Dieses Inhaltsverzeichnis als Download



Das könnte Sie auch interessieren:

Der Ursprung Europas

Der Ursprung Europas

Die Wiege des Westens vor 6000 Jahren
Carl-Heinz Boettcher
Erscheinungsdatum: Juni 2000
482 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Karten und Schemata, Broschur
ISBN 978-3-86110-200-7

24,00 EUR*

Europas Weg in die Neuzeit

Europas Weg in die Neuzeit

Vom Weltstaat zur Staatenwelt
Carl-Heinz Boettcher
Erscheinungsdatum: August 2005
Broschur, 469 Seiten
ISBN 978-3-86110-390-5

28,00 EUR*

Das könnte Sie auch interessieren:

Europas Grenzen

Europas Grenzen

Sabine Penth, Martina Pitz, Christine van Hoof und Ralf Krautkrämer (Hrsg.)
Limites Bd. 1
Erscheinungsdatum: August 2006
Broschur, 258 Seiten
ISBN 3-86110-411-3

25,00 EUR*
 
Parse Time: 0.128s