Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Politisch-soziale Jugendbildung in der Krise der Arbeitsgesellschaft

Politisch-soziale Jugendbildung in der Krise der Arbeitsgesellschaft
24,00 EUR*
Art.Nr.:10198
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Projektgruppe Arbeit-Jugend-Politik
Titel: Politisch-soziale Jugendbildung in der Krise der Arbeitsgesellschaft. Ergebnisse, Analysen, Perspektiven zum Projekt Arbeit-Jugend-Politik
Reihen-Titel: Einzelveröffentlichung
Reihen-Hrsg.:  
Band:  
Jahr: 1999
ISBN: 3-86110-198-X
Weitere Angaben: 334 Seiten, Broschur
Schlagworte:  
Erscheinungsdatum: Juli 1999
 
Beschreibung  

Jugendliche sehen sich heute einem gewaltigen technologisch-ökonomischen Transformationsprozess gegenüber. Dessen Problemlinien sind bekannt: das Normalarbeitsverhältnis, damit die Normalbiographie ist brüchig geworden, es gibt eine Vielzahl von alten und neuen Arbeitsmarktsegmentierungen, die subjektive Bewertung von Erwerbsarbeit hat sich im Zuge vielschichtiger Individualisierungen und Enttraditionalisierungen nachhaltig verändert. Der Sozialstaat, seine Reichweite und Leistungsfähigkeit stehen in der Kritik, Modernisierungs- und Rationalisierungsgewinner aus dem Feld der High-Tech-Berufe stehen einer wachsenden Zahl von Verlierern dieser Entwicklungen gegenüber, die Problemlösekompetenz gesellschaftlicher Vermittlungsorganisationen wird angezweifelt.

Im Kontext all dieser Veränderungen ergeben sich Fragestellungen, deren Antwortversuche auf eine "modernisierte" politische Bildung fokussieren. Und politische Jugendbildung steht nicht zuletzt deshalb unter einem Erneuerungszwang, weil Fragen nach der Zukunft unserer Erwerbsgesellschaft für viele Jugendliche einen existentiellen Charakter anzunehmen beginnen. Denn offensichtlich ist eine bloße Fortschreibung der "Errungenschaften" vorgängiger Generationen nur bedingt leistbar; offensichtlich ist den Versprechungen, die Bildungs- und Beschäftigungssystem machen, nur noch eingeschränkt zu trauen; offensichtlich dominieren und verunsichern ökonomische Logiken die Konstruktion von Lebensentwürfen in basaler Weise.

Beiträge

I. Ergebnisse

Ulli Ballhausen/Arno Klönne: Arbeit - Jugend - Politik. Erfahrungen und Konsequenzen aus einem Projekt der arbeitsweltorientierten politischen Jugendbildung

II. Analysen

Ursula Hoffmann-Lange: Geänderte Rahmenbedingungen politischer Jugendbildung in der globalisierten Gesellschaft

Michael Galuske: Kapitalismus ohne Arbeit? Konsequenzen für die arbeitsweltorientierte politische Bildung der Gegenwart

Benno Hafeneger: Ausbildungssystem und Erwerbsarbeit. Herausforderungen für die Politische Bildung

Michael Schäfers: Bleibt alles anders. Erwerbsarbeit, Tätigkeitsgesellschaft und die Herausforderungen für eine politisch-soziale Jugendbildung

Sabine Schirmer: Frauen holen auf - Zur Situation junger Frauen im Angesicht eines geschlechtsspezifisch segmentierten Arbeits- und Ausbildungsstellenmarktes

Doris Lemmermöhle: Junge Frauen und die Umstrukturierung der Arbeitsgesellschaft. Von veränderten Ansprüchen, begrenzten Gleichheiten und (Um-)Ordnungen der Geschlechterverhältnisse

Helmut Heid: Vermittlung von Schlüsselqualifikationen. Erziehung zur Verantwortungsbereitschaft?

Claus Mühlfeld: Schlüsselqualifikationen, soziale Integration und Persönlichkeitseigenschaften. Erziehungswissenschaften im Spannungsfeld gesellschaftlicher Veränderungen

Gabriele Weiden: Duales System und politische Bildung. Hilft die Erwerbskrise ein neues Verhältnis zu kreieren?

Hans Ludwig: Erfahrungen und Perspektiven der Arbeiterbewegung und des Sozialkatholizismus aus der Sicht eines "Alten" und ihre Bedeutung für die politische Jugendbildung

III. Perspektiven

Anke Peveling: Arbeitsweltorientierte politische Bildung mit SchülerInnen der Sekundarstufe II

Dorothea Clemens/Wilfried Wienen: "Verdammt, hört uns zu, wir haben was zu sagen...!" Kreativität, Projektarbeit und Langzeitlernen in der politischen Jugendbildung

Andreas Luttmer-Bensmann: Auf der Suche nach neuen Wegen in der Jugendverbandsarbeit - Beiträge zur Zukunftsgestaltung

Peter Hirsch: Der Schlüsselqualifikationsbegriff in der politischen Jugendbildung. Ein Mehrebenenansatz (nicht nur) für Auszubildende

Julia Egbringhoff: Mit den "Alten" für die Zukunft lernen. Intergenerativer Dialog als Dimension arbeitsweltorientierter politischer Jugendbildungsarbeit

Gebhard Schwägerl: Arbeitsweltorientierte Ansätze in der politischen Jugendbildung in Verbindung mit "Neuen Medien"

Anhang

Projektübersicht Arbeit - Jugend - Politik


 



 
Parse Time: 0.260s