Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Artur Schnabel

Artur Schnabel
29,00 EUR*
Art.Nr.:106463
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Albrecht Dümling im Auftrag der Hochschule für Musik Saar
Titel: Artur Schnabel. Interpret, Pädagoge und Komponist
Reihen-Titel: Schriftenreihe der Hochschule für Musik Saar
Reihen-Hrsg.: Hochschule für Musik Saar
Band: 8
Jahr: 2018
ISBN: 978-3-86110-646-3
Weitere Angaben: Broschur, 240 Seiten, Notenbeispiele, Grafiken
Schlagworte: Albrecht Langer
Musikwissenschaft
Dirigent
Musikpädagoge
Ludwig van Beethoven
Kompositionstechnik
Künstlerbiografie
Erscheinungsdatum: Februar 2018
 
Beschreibung  

Die Tage für Interpretation und Aufführungspraxis der Hochschule für Musik Saar standen im Oktober 2015 unter dem Motto "Artur Schnabel – Die Kunst zu erben". Schnabel, einer der herausragenden Pianisten des 20. Jahrhunderts, setzte auch als Pädagoge Maßstäbe, während seine Kompositionen erst in den letzten Jahren stärkere Beachtung fanden. Die in diesem Band gedruckten Vorträge widmen sich den verschiedenen Tätigkeitsfeldern Schnabels und suchen nach Querverbindungen. Sie werden ergänzt durch erstmals veröffentlichte Tondokumente sowie Erinnerungen der Zeitzeugen Hans Heinz Stuckenschmidt, Dietrich Fischer-Dieskau, Leonard Hokanson und Peter Diamand.

Albrecht Dümling lebt als Musikwissenschaftler und -publizist in Berlin. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören die Musikpolitik des NS-Staates sowie Leben und Werk NS-verfolgter Komponisten.

INHALT

Albrecht Dümling
Vorwort

Albrecht Dümling
Widerstand gegen den Konzertbetrieb. Artur Schnabel und die Verantwortung des Künstlers

Werner Sobotzik
Artur Schnabel und die Grundfragen musikalischer Interpretationspraxis. Seine Interpretationslehre aus Sicht der Musikwissenschaft

Heinz von Loesch und Fabian Brinkmann
Macht Artur Schnabel eigentlich, was in seiner Beethoven-Ausgabe steht?
Formkonzeptionen in Aufführungstheorie und Aufführungspraxis bei Artur Schnabel

Werner Grünzweig
Meisterklassen für musikalische Privataufführungen
Wie Artur und Karl Ulrich Schnabel (bevorzugt) mit Musik umgingen

Stefan Litwin
Zum Pedalgebrauch bei Beethoven, Schubert und Schönberg (Abstract)

Martin Kapeller
Artur Schnabel. Der Pianist als Komponist – der Komponist als Pianist

Felix Wörner
Narrativität in Artur Schnabels Klavierquintett (1915/16)

Hanns-Werner Heister
"Leidenschaftlich, stark und sehr bestimmt; ganz frei, gar nicht schnell, immer eher zurückhaltend"
Zur exzessiven Expressivität der Vortragsbezeichnungen in Schnabels Klaviersonate (1923)

Zeitzeugen im Gespräch

Hans Heinz Stuckenschmidt über Schnabel
"Ein Mann, der an die wichtigsten Dinge der Menschheit dachte"

Dietrich Fischer-Dieskau über Schnabel
"Er hat Dinge gemacht, die bis dahin niemand gewagt hätte"

Leonard Hokanson über Schnabel
"Diese Art sprechender Artikulation"

Peter Diamand über Schnabel
"Ein großer Künstler, der einem eine Welt eröffnete"

Kurzbiographien der Autoren

Ausschnitte aus den Unterrichtsstunden Peter Serkins bei Karl Ulrich Schnabel
Die Dateiein stehen demnächst zum kostenfreien Download zur Verfügung


 
Parse Time: 0.114s