Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Zwischen Abgrenzung und Anverwandlung

36,00 EUR*
Art.Nr.:10402
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Simon, Marcus
Titel: Zwischen Abgrenzung und Anverwandlung - Massenmediale Strategien im Leben und Werk Arno Schmidts
Reihen-Titel: Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft
Reihen-Hrsg.:  
Band: 83
Jahr: 2006
ISBN: 978-3-86110-402-5
Weitere Angaben: 390 Seiten, Broschur
Schlagworte: Schmidt, Arno
Strategien, literarische
Erscheinungsdatum: Januar 2006
 
Beschreibung  
Arno Schmidt lebte als Schriftsteller extrem zurückgezogen. Die Außenwelt diffundiert durch Medien in diesen eng abgesteckten Wirkungsraum. Das Buch will zeigen, wie Medien sein literarisches Schreiben beeinflussen und welche literarischen Strategien Schmidt unter der veränderten Medienumgebung ausformt. Der Arbeit liegt die These zu Grunde, dass in der Phase der kindlichen Entwicklung und Sozialisation der Grundstein für die Kommunikationsfähigkeit und somit auch für den Umgang mit Massenmedien gelegt wird. Ausgehend davon wird Schmidts Verbindung zu verschiedenen Ausdrucksmedien analysiert. Sein Schreiben für und über unterschiedliche Medien formt Wechselwirkungen aus, die in einem Rückkoppelungseffekt wiederum in sein Schreiben einfließen. Generell zeigt er sich bei Medien fasziniert von der Möglichkeit der Kommunikation durch Ausschaltung körperlicher Nähe und durch eine größtmögliche Kontrolle beim technischen Anschluss der Außenwelt an das innere Empfinden. Zwischen Abgrenzung und Anverwandlung bewegt er sich geschickt auf dem Tableau einer massenmedial gespiegelten Gesellschaft und bewahrt sich den Spielraum einer größtmöglichen Autonomie als Schriftsteller.

 



 
Parse Time: 0.104s