Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Reisen bei Jean Paul

Reisen bei Jean Paul
16,00 EUR*
Art.Nr.:10174
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Debold, Annette
Titel: Reisen bei Jean Paul. Studien zu einer real- und gattungshistorisch inspirierten Thematik in Theorie und Praxis des Dichters
Reihen-Titel: Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft
Reihen-Hrsg.:  
Band: 62
Jahr: 1998
ISBN: 978-3-86110-174-1
Weitere Angaben: 119 Seiten, Broschur
Schlagworte: Reiseliteratur
Jean Paul
Satirischer Roman
Erscheinungsdatum: Juli 1998
 
Beschreibung  

Die Spätaufklärung ist das Zeitalter des Reisens - und (damit auch) der Reiseliteratur. Einer der eifrigsten Leser ist Jean Paul. Sein Werk reflektiert - in Theorie und Praxis - die intensive Rezeption. Das breite Spektrum der Reiseliteratur motiviert auch Jean Paul zu poetologischen Diskussionen über Stoff und Form der "Gattung". Die Analyse der (verstreut vorkommenden) theoretischen Bemerkungen entspricht dem Versuch, eine kleine "Reise"-Poetik des Dichters zu rekonstruieren. Jean Pauls eigene "Reisen", die einen beachtlichen Teil des Erzählwerkes ausmachen, belegen die zeittypische reiseliterarische Intertextualität. Allusion und Parodie finden ihren Platz, simple Anleihen aber kennt der Autor nicht; die Lektüre berühmter Dichterkollegen ist ihm echte Inspiration. Jean Paul gelingt es, das Motiv der Reise zum variablen Erzählschema (ähnlich dem Modell von Sternes "Sentimental Journey") zu funktionalisieren: "In Form einer Reisebeschreibung" begegnen komischer "Charakter", (zeitkritische) Satire und philosophischer Diskurs. Auch als Thema interessiert das Reisen: Im Spannungsfeld von spätaufklärerischem Anthropologiebegriff und dichtereigener Transzendenzvorstellung erhält es seine Jean Paulsche Spezifik.



 
Parse Time: 0.114s