Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Jakob Michael Reinhold Lenz als Lyriker

Jakob Michael Reinhold Lenz als Lyriker
19,00 EUR*
Art.Nr.:10052
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Bertram, Mathias
Titel: Jakob Michael Reinhold Lenz als Lyriker. Zum Weltverständnis und zur Struktur seiner lyrischen Selbstreflexionen
Reihen-Titel: Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft
Reihen-Hrsg.: Richter, Karl; Sauder, Gerhard; Schmidtenkel, Gerhard
Band: 47
Jahr: 1994
ISBN: 3-86110-052-5
Weitere Angaben: 259 Seiten, Broschur
Schlagworte: Liebeslyrik
Lyrik
Sturm und Drang
Jakob Michael Reinhold Lenz
18. Jh./Literatur
Erscheinungsdatum: Juni 1994
 
Beschreibung  

Die Lyrik gehört zu den bislang nur wenig beachteten Teilen des Werkes von Jakob Michael Reinhold Lenz. Dabei sind Lenzens Gedichte gattungsgeschichtlich ebenso innovativ und thematisch oft ebenso originell wie seine vieldiskutierten Dramen und Prosatexte. Dies gilt insbesondere für den im Zentrum seiner Lyrik stehenden Gedichttyp der "lyrischen Selbstreflexion", mit dessen Ausprägung Lenz wesentlichen Anteil an der sich im Sturm und Drang vollziehenden Entwicklung der Gattung zu einem Medium der Weltaneignung, der Selbstverständigung und der Mitteilung individueller Erfahrungen hatte. Der Autor stellt in ausführlichen Einzelinterpretationen exemplarische Beispiele dieses Gedichttyps vor, arbeitet im Vergleich mit anderen zeitgenössischen Ausprägungen lyrischen Sprechens - insbesondere mit Klopstocks Odendichtung und Goethes "Erlebnislyrik" - dessen funktionale und strukturelle Eigenarten heraus und analysiert vor dem Hintergrund der Entwicklung des bürgerlichen Selbstverständnisses im 18. Jahrhundert das spezifische Weltverhältnis von Lenzens Lyrik. Besondere Aufmerksamkeit finden dabei die poetische Ausformung eines neuartigen Anspruchs auf Selbstverwirklichung, das sich wandelnde Verhältnis von Diesseitigkeit und Transzendenz, die Ausprägungen der Geschlechterbeziehungen und die zu den Besonderheiten der Lenzschen Lyrik zählende Thematisierung von Erfahrungen der Selbstentfremdung und inneren Gespaltenheit. Auf der Grundlage der Analyseergebnisse werden schließlich in zwei gesonderten Kapiteln Thesen zur Differenzierung des bislang einseitig an Goethes Gedichten orientierten Bildes der Lyrik des Sturm und Drang entwickelt.



Das könnte Sie auch interessieren:

Werke in zwölf Bänden

Werke in zwölf Bänden

Faksimiles der Erstausgaben seiner zu Lebzeiten selbständig erschienen Texte
Jacob Michael Reinhold Lenz
Herausgegeben von Christoph Weiß
Erscheinungsdatum: Januar 2001
12 Bände im Schuber (nur geschlossen beziehbar), 2.021 Seiten, Broschur mit Fadenheftung
ISBN 978-3-86110-071-3

98,00 EUR*
 
Parse Time: 0.132s