Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Fremdhermeneutik in der zeitgenössischen deutschen Literatur

Fremdhermeneutik in der zeitgenössischen deutschen Literatur
21,00 EUR*
Art.Nr.:10339
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Agossavi, Simplice
Titel: Fremdhermeneutik in der zeitgenössischen deutschen Literatur. An Beispielen von Uwe Timm, Gerhard Polt, Urs Widmer, Sibylle Knauss, Wolfgang Lange und Hans Christoph Buch
Reihen-Titel: Saarbrücker Beiträge zur Literaturwissenschaft
Reihen-Hrsg.: Richter, Karl; Sauder, Gerhard; Schmidt-Henkel, Gerhard
Band: 77
Jahr: 2003
ISBN: 978-3-86110-339-4
Weitere Angaben: 183 Seiten, Broschur
Schlagworte: Zeitgenössische Literatur
Hermeneutik
Erscheinungsdatum: April 2003
 
Beschreibung  

In dem Buch "Fremdhermeneutik in der zeitgenössischen deutschen Literatur versucht der Verfasser anhand eines Textkorpus von sechs Werken zeitgenössischer Autoren zu zeigen, wie Fremdwahrnehmung und Fremddarstellung artikuliert werden. Aber zunächst werden in seinen theoretischen Vorüberlegungen wichtige Aspekte der Thematik in Bezug auf ihre literarische Bedeutung und ihre funktional-pragmatischen Implikationen beleuchtet. Fremdverstehen, interkulturelle Kommunikation, aber auch zeitgeschichtliche Ereignisse bilden den thematischen und motivischen Rahmen, worüber die handelnden Erzählfiguren in einzelnen Werken reflektieren. Dabei werden festgefahrene Diskurse oder stereotypisierte Fremdwahrnehmungsmuster aufgebrochen. In seiner Analyse kommt Simplice Agossavi unter anderem zu dem Befund, dass die in den Texten entworfenen Fremdbilder ambivalent, vielfältig und vielschichtig sind. Das Buch zählt ohne Zweifel zu den aktuellsten Studien über dieses Thema. Außerdem ist die Auseinandersetzung mit kultureller Alterität jenseits der literarischen Verarbeitung epochaler denn je.



 
Parse Time: 0.113s