Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Peter Weiss Jahrbuch 24 (2015)

Peter Weiss Jahrbuch 24 (2015)
29,00 EUR*
Art.Nr.:10545
lieferbar in 1-3 Werktagen
Autor / Hrsg.: Beise, Arnd;
Hofmann, Michael (Hrsg.)
Titel: Peter Weiss Jahrbuch 24/2015
Reihen-Titel: Peter Weiss Jahrbuch für Literatur, Kunst und Politik im 20. und 21. Jahrhundert
Reihen-Hrsg.: Herausgegeben von Arnd Beise und Michael Hofmann in Verbindung mit der Internationalen Peter Weiss-Gesellschaft. Begründet von Martin Rector und Jochen Vogt.
Band: 24
Jahr: 2015
ISBN: 978-3-86110-592-3
Weitere Angaben: Festeinband, 208 Seiten, ISSN 1438-8855
Schlagworte:

Weiss, Peter
Hesse, Hermann
Ernst, Max
Flusser, Vilém
Wolf, Ror
Hildesheimer, Wolfgang
Lüscher, Jonas
Genozid an den Armeniern

Erscheinungsdatum: Dezember 2015
 
Beschreibung  

Das vierundzwanzigste Peter Weiss Jahrbuch wartet mit der Erstpublikation der 1945 erstmals gedruckten Debüt-Erzählung von Eva Neander (1921-1950) auf, welche die junge Autorin mit einem Schlag zu einer Protagonistin der schwedischen Literatur machte. Die Erzählung wurde im Erstdruck durch Peter Weiss illustriert.

Ihrerseits Peter Weiss, und zwar seinen Roman „Die Ästhetik des Widerstands“, illustrierte die junge Malerin Agnes Maxsein, deren Arbeit in diesem Jahrbuch vorgestellt wird.

Sechs Aufsätze zu schreibenden Malern bzw. malenden Schriftstellern von Arnd Beise, Regula Bigler, Sabine Haupt, Beat Mazenauer, Hilde Strobl und Monika Schmitz-Emans untersuchen die besonderen Text-Bild-Verhältnisse in Werken von Hermann Hesse, Max Ernst, Peter Weiss, Ror Wolf und Wolfgang Hildesheimer.

Die literarische und filmkünstlerische Erinnerung an die Vertreibung und Ermordung der Armenier vor einhundert Jahren in Werken von Zafer Şenocak, Hrant Dink und Fatih Akın untersucht Michael Hofmann, die literarische Verarbeitung der internationalen Finanzkrise vor wenigen Jahren in Jonas Lüschers Novelle „Frühling der Barbaren“ analysiert Iuditha Balint.

Das Jahrbuch wird abgeschlossen durch kritische Hinweise auf interessante Neuerscheinungen belletristischer und wissenschaftlicher Natur, darunter die neuen Romane von Sibylle Berg, Gila Lustiger, Anne Weber und Bettina Wohlfender.

Inhalt

Editorial

Archiv

Eva Neander:
Verirrt. Aus dem Schwedischen von Wiebke Ankersen. Mit drei Illustrationen von Peter Weiss

Wiebke Ankersen:
Es gibt noch Einiges zu entdecken. Nachbemerkung zu der Erzählung von Eva Neander

Schriftsteller als bildende Künstler - Autoren illustrieren eigene Werke

Arnd Beise:
Hermann Hesses Debüt als Illustrator und seine ersten eigenen bebilderten Bücher

Beat Mazenauer:
Der Traum von der Künstlerexistenz. Peter Weiss - Maler und Schriftsteller

Sabine Haupt:
Zwischen Symbolismus und Postmoderne. Max Ernsts Collagenromane

Regula Bigler:
Gesten des Vergessens und Erinnerns. Peter Weiss’ Text- und Collagearbeiten unter der medientheoretischen Perspektive Vilém Flussers betrachtet

Monika Schmitz-Emans:
Schneide-Künste. Zu den literarischen und bildkünstlerischen Operationen Ror Wolfs als „Tranchirer“

Hilde Strobl:
Wolfgang Hildesheimer: „Dieses Collagieren hat ja etwas zwanghaftes – ich klebe mir mein Leben zusammen“

Analyse

Michael Hofmann:
Armenisches Gedächtnis im deutsch-türkischen Diskurs

Iuditha Balint:
Diskurs, Erzählung, Drama. Zur Darstellung der Finanzkrise in Jonas Lüschers Novelle „Frühling der Barbaren“

Forum

Agnes Maxsein:
Ästhetik des Widerstands

Kritik

Markus Huss: Motstandets akustik. Språk och (o)ljud hos Peter Weiss 1946-1960 (Victor Lindblom)

Steffen Groscurth: Fluchtpunkte widerständiger Ästhetik. Zur Entstehung von Peter Weiss’ ästhetischer Theorie (Michael Hofmann)

Tobias Mandel: Formen und Funktionen von Intertextualität und Intermedialität in der Ästhetik des Widerstands (Michael Hofmann)

Regula Bigler: Surreale Begegnungen von Bild und Text. Lektüren im intermedialen Dialog (Swen Schulte Eickholt)

Heribert Tommek: Der lange Weg in die Gegenwartsliteratur. Studien zur Geschichte des literarischen Feldes in Deutschland von 1960 bis 2000 (Julian Kanning)

Sibylle Berg: Der Tag, an dem meine Frau einen Mann fand. Roman (Anett Krause)

Gila Lustiger: Die Schuld der Anderen. Roman (Arnd Beise)

Anne Weber: Ahnen. Ein Zeitreise-Tagebuch (Katja Kauer)

Bettina Wohlfender: Das Observatorium. Roman (Beat Mazenauer)

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieses Bands (Autorenverzeichnis)

 



 
Parse Time: 0.188s