Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Peter Weiss Jahrbuch 23 (2014)

Peter Weiss Jahrbuch 23 (2014)
29,00 EUR*
Art.Nr.:10545
lieferbar in 1-3 Werktagen
Autor / Hrsg.: Beise, Arnd;
Hofmann, Michael (Hrsg.)
Titel: Peter Weiss Jahrbuch 23/2014
Reihen-Titel: Peter Weiss Jahrbuch für Literatur, Kunst und Politik im 20. und 21. Jahrhundert
Reihen-Hrsg.: Herausgegeben von Arnd Beise und Michael Hofmann in Verbindung mit der Internationalen Peter Weiss-Gesellschaft. Begründet von Martin Rector und Jochen Vogt.
Band: 23
Jahr: 2014
ISBN: 978-3-86110-572-5
Weitere Angaben: Festeinband, 201 Seiten, ISSN 1438-8855
Schlagworte:

Weiss, Peter
Text/Collage
Weiss-Rezeption
Kubin, Alfred
Celan, Paul
Familienroman
Timm, Uwe

Erscheinungsdatum: Oktober 2014
 
Beschreibung  

Das dreiundzwanzigste Peter Weiss Jahrbuch wird mit der Erstpublikation der deutschen Übersetzung der Erzählung Ortswechsel von Peter Weiss aus dem Jahr 1953 eröffnet. Sie ist das zweite Mal, dass Peter Weiss seine Erfahrungen als Waldarbeiter 1943 literarisierte.Ein drittes Mal erzählte Weiss in seinem Roman Fluchtpunkt davon. Ein Vergleich aller drei Waldarbeitserzählungen gibt interessante Aufschlüsse über den Wandel von Weiss’ Poetik zwischen 1945 und 1960. 

Ein Schwerpunkt des Analysenteils sind Grenzüberschreitungen. Das Verhältnis zwischen Text und Collage bei Peter Weiss ist das Thema des Aufsatzes von Helena Köhler. Thilo Diefenbach informiert im Anschluss daran über die Weiss-Rezeption in China und die Eigenarten des chinesischen Marat/Sade. Ästhetische und politische Implikationen von Transgressionen behandelt Sabine Haupt am Beispiel von Alfred Kubins Roman Die andere Seite. Dass das Politische tief in seiner Poetik verankert ist, plausibilisiert Iulia-Karin Patrut in ihrer Untersuchung von Texten Paul Celans. Yannick Müllender zeigt, wie die Erinnerung an Krieg und Vertreibung in zeitgenössischen Familienromanen von F. C. Delius, Tanja Dückers, Arno Geiger, Ulla Hahn, Reinhard Jirgl, DagmarLeupold, Thomas Medicus, Martin Pollack und Uwe Timm gestaltet wird. Timms erzähltechnisch kühnstes Werk, der Roman Halbschatten, ist schließlich Gegenstand der einführenden Analyse von Gert Sautermeister.

Inhalt:

Editorial

Archiv

Peter Weiss
Ortswechsel 
Aus dem Schwedischen von Wiebke Ankersen
Mit vier Federzeichnungen des Autors

Lasse Bergström
Peter Weiss (Februar 1953)

Editorische Notiz

Arnd Beise
Dreimal Waldarbeit. Anmerkungen zu drei Texten von Peter Weiss

Analyse

Helena Köhler
Zitatcollagen: Zum Verhältnis von Text und Collage bei Peter Weiss. Einführende Überlegungen anhand der Collage VIII zu Abschied von den Eltern

Thilo Diefenbach
Mao Zedong in Charenton Anmerkungen zur Peter-Weiss-Rezeption in China und zur chinesischen Übersetzung von Marat/Sade

Sabine Haupt
»Im Zwischenreich der Dämmerung«
Ästhetische Grenzüberschreitungen in der Literatur des Fin de Siècle am Beispiel von Alfred Kubins Roman Die andere Seite

Iulia-Karin Patrut
»Dafür gibt es zu viel Strontium 90 in der Welt…« Politische Poetologie Paul Celans

Yannick Müllender
Familienbilder. Erinnerung an Krieg und Vertreibung in zeitgenössischen deutschsprachigen Familienromanen

Gert Sautermeister
Uwe Timm: Halbschatten. Zur Erzähltechnik, Thematik und zur Protagonistin des Romans

Kritik

Peter Weiss: Abschied von den Eltern. Hörspielfassung von Karl Bruckmaier (Arnd Beise)

Jenny Willner: Wortgewalt. Peter Weiss und die deutsche Sprache (Michael Hofmann)

Christa Karpenstein-Eßbach: Deutsche Literaturgeschichte im 20. Jahrhundert (Serge Yowa)

Klaus Vondung: Deutsche Wege zur Erlösung. Formen des Religiösen im Nationalsozialismus (Franziska Thiel)

Jan Gerstner: Das andere Gedächtnis. Fotografie in der Literatur des 20. Jahrhunderts (Florentin Saha Kamta)

Asako Miyazaki: Brüche in der Geschichtserzählung. Erinnerung an die DDR in der Post-DDR-Literatur (Julian Kanning)

Angelika Baier: »Ich muss meinen Namen in den Himmel schreiben«. Narration und Selbstkonstitution im deutschsprachigen Rap (Sonja Klimek)

Annette Pehnt: Chronik der Nähe. Roman (Tobias Lambrecht)

 



Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Peter Weiss Jahrbuch 22 (2013)

Peter Weiss Jahrbuch 22 (2013)

Peter Weiss Jahrbuch für Literatur, Kunst und Politik im 20. und 21. Jahrhundert
Herausgegeben von Arnd Beise und Michael Hofmann in Verbindung mit der Internationalen Peter Weiss-Gesellschaft
Erscheinungsdatum: Oktober 2013
Festeinband, 208 Seiten
ISSN 1438-8855
ISBN 978-3-86110-545-9

29,00 EUR inkl. 7 % MwSt. exkl.
Peter Weiss Jahrbuch 22 (2013) 1 x 'Peter Weiss Jahrbuch 22 (2013)' bestellen
 
Parse Time: 0.173s