Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Für die Geschichte

Für die Geschichte
23,00 EUR*
Art.Nr.:10088
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Kaiser, Alfons
Titel: Für die Geschichte. Medien in Uwe Johnsons Romanen
Reihen-Titel: Mannheimer Studien zur Literatur- und Kulturwissenschaft
Reihen-Hrsg.: Hörisch, Jochen; Wild, Reiner
Band: 6
Jahr: 1995
ISBN: 3-86110-088-6
Weitere Angaben: 263 Seiten, 3 Abbildungen, Broschur
Schlagworte: Mediengeschichte
Medien in der Literatur
Medienkritik
Uwe Johnson
Journalismus
Literaturtheorie
Erscheinungsdatum: Juni 1995
 
Beschreibung  

In seinem literarischen Werk hat sich Uwe Johnson, der auch als Journalist gearbeitet hat, vielfältig mit Massenmedien auseinandergesetzt. Zeitung, Radio und Fernsehen liefern seit dem Frühwerk inhaltliche und formale Bezugspunkte, die in dieser Studie herausgearbeitet werden. Dabei geht es nicht nur um die zahlreichen "New York Times"-Zitate in Johnsons vierbändigem Hauptwerk "Jahrestage", die einen einzigartigen Einblick in die Art der literarischen Verarbeitung von Zeitungsnachrichten bieten. In der vorliegenden Arbeit werden auch die Metaphorisierungen von Medien - etwa der "New York Times" als "alter Tante" - untersucht, die darauf verweisen, daß Johnson eine eigene Medientheorie literarisch ausformuliert hat. In literaturwissenschaftlicher Perspektive ergibt sich aus Johnsons Zusammenführung von literarischem und journalistischem Diskurs eine Umformulierung derjenigen Theorie, die eine Exklusion von Erzählen und Information annimmt. Die medienwissenschaftliche Analyse zeigt, daß medieninduzierte temporale Codierungen den Grund für diese literaturhistorisch neue Option des informierenden Erzählens liefern: Johnsons Romane beschreiben den mediengeschichtlichen Übergang von Fixier- zu Transportmedien und weisen im schnellebigen Fernsehzeitalter auf die konservierende Funktion von Zeitungen hin.



 
Parse Time: 0.154s