Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Charlataneria eruditorum

Charlataneria eruditorum
9,00 EUR*
Art.Nr.:10066
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.:  
Titel: Charlataneria eruditorum. Satirische und kritische Texte zur Gelehrsamkeit. Mit einem Nachwort herausgegeben von Alexander Kosenina
Reihen-Titel: Kleines Archiv des 18. Jahrhunderts
Reihen-Hrsg.: Weiß, Christoph; Marx, Reiner (Hrsg.)
Band: 23
Jahr: 1995
ISBN: 978-3-86110-066-9
Weitere Angaben: 92 Seiten, 7 Abbildungen, Broschur
Schlagworte: Aufklärung
18. Jh.
Gelehrsamkeit
Lichtenberg
Claudius
Gleim
Gellert
Satire
Erscheinungsdatum: Januar 1995
 
Beschreibung  

Den Idealen der Aufklärung zufolge darf kein Gegenstand von der kritischen Reflexion ausgeschlossen bleiben. Seit dem frühen 18. Jahrhundert machen Gelehrte zunehmend sich selbst mit ihren Licht- und Schattenseiten zum Untersuchungsobjekt. Allmählich wird das barocke Ideal des Polyhistors, des enzyklopädisch orientierten Sammlers und Wortkrämers, durch das des Selbstdenkers abgelöst. Die satirische Kritik nimmt an diesem historischen Umbruch erheblichen Anteil. Sie richtet sich nicht nur gegen das verabschiedete Wissensmodell, sondern auch gegen noch heute verbreitete Degenerationserscheinungen des Homo academicus: Pedanterie und Quisquilienjägerei, Ruhm- und Titelsucht, korrupte Berufungspolitik und 'Nullensolidarität', Büchermanie und Weltfremdheit, Ungeschicklichkeit in der Liebe wie im Leben. Diesen bisher wenig beachteten Gelehrtensatiren gilt die vorliegende Auswahl mit achtundzwanzig Texten, in denen die Entwicklung des Genres vom frühen bis zum späten 18. Jahrhundert exemplarisch an Profil gewinnt. Der Band versammelt Gedichte und Prosatexte u.a. von Claudius, Gellert, Gleim, Hagedorn, Heydenreich, Justi, Kästner, Klotz, Lessing, Lichtenberg, Lichtwer, Musäus, Mylius, Pockels, J.A. Schlegel, Uz und Weiße.



 
Parse Time: 0.123s