Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Wir wissen ja nicht, was gilt

Wir wissen ja nicht, was gilt
18,00 EUR*
Art.Nr.:10014
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Marx, Reiner;
Weiß, Christoph (Hrsg.)
Titel: "Wir wissen ja nicht, was gilt". Interpretationen zur deutschsprachigen Lyrik des 20. Jahrhunderts
Reihen-Titel:  
Reihen-Hrsg.:  
Band:  
Jahr: 1995
ISBN: 978-3-86110-014-0
Weitere Angaben: 160 Seiten, Broschur
Schlagworte: 20. Jh./Lyrik
20. Jh./Literatur
Interpretation
Lyrik
Erscheinungsdatum: Mai 1995
 
Beschreibung  

Becker, Sabina: »Ultra-intellektuell und asphalten«. Zu Ernst Blass' Gedicht »An Gladys«

Faul, Eckhard: Diese Leichtigkeit. Paul Boldts »Junge Pferde«

Stahl, August: Die tödlichen Folgen mütterlicher Eitelkeit. Zu Rilkes Gedicht »Von der Hochzeit zu Kana«

Marx, Reiner: Polyvalenz und Intertextualität. Anmerkungen zu Paul Celans Gedicht »Auf Reisen«

Schäfer, Gerd: One more lunch poem oder Transkontinentale Notizen zur geistigen Situation der Zeit. Gottfried Benns Gedicht »Restaurant«

Wild, Inge: Sommer 1953. Zu Bertolt Brechts Buckower Elegie »Heißer Tag«

Altmayer, Claus: Heimatlied, vor Klage arm. Zu Johannes Bobrowskis »Pruzzischer Elegie«

Wild, Reiner: Schiffbruch der Romantik. Natur und Subjekt in Günter Eichs Gedicht »Strandgut«

Paulus, Rolf: »... schweif nicht uferlos in ferne Regionen«. Annäherung an Günter Eichs Gedicht »Eigentlich Griechenmüller«

Wingertszahn, Christof: Zwischen Göttern und Zwergen. Sarah Kirschs elegischer Gedichtzyklus »Wiepersdorf«

Luserke, Matthias: Worte in sprechbarem Raum, Monas Lieschen oder Das Öffnen und Schließen des Augenpaars beim Sprechen aus Anlaß von Ernst Jandls Gedicht »my own song«

Weiß, Christoph: »Sei du, Gesang, mein freundlich Asyl!« Vorläufiger Versuch, die Lektüre von Volker Brauns Gedicht »Das Eigentum« zu erschweren.

 



 
Parse Time: 0.252s