Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Diesseits und jenseits der Grenze

Diesseits und jenseits der Grenze
38,00 EUR*
Art.Nr.:10478
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Gerlach, Rainer;
Schutte, Jürgen (Hrsg.)
Titel: Diesseits und jenseits der Grenze / Peter Weiss - Manfred Haiduk / Der Briefwechsel 1965-1982
Reihen-Titel:  
Reihen-Hrsg.:  
Band:  
Jahr: 2010
ISBN: 978-3-86110-478-0
Weitere Angaben: Gebunden, 296 Seiten
Schlagworte: Weiss, Peter
Ästhetik des Widerstands
Haiduk, Manfred
Erscheinungsdatum: November 2010
 
Beschreibung  
Herausgegeben von Rainer Gerlach und Jürgen Schutte
Mit einem Geleitwort von Gunilla Palmstierna-Weiss

Kennengelernt haben sie sich im März 1965, als das Marat / Sade - Stück in Rostock erstaufgeführt werden sollte. Daraus entstand eine Freundschaft, die bis zum Tod von Peter Weiss im Mai 1982 angedauert hat. Mehr als 100 Briefe gehen in dieser Zeit hin und her zwischen Rostock und Stockholm, zahlreiche gegenseitige Besuche und Telefonate vertiefen die Arbeitsbeziehung, die sich später zu einer profunden Freundschaft wandelte.

In diesen 17 Jahren entstand und entwickelte sich eine wechselvolle Beziehung, die von Belastungsproben nicht verschont blieb: Da war die Krise um das Trotzki-Stück 1970 sowie der Dissens um Biermann 1976. Auf der einen Seite der arrivierte, marxistisch gebildete Germanist Manfred Haiduk und auf der anderen der zum Sozialismus sich bekennende, suchende und - je länger desto mehr - an seiner sprachlichen Ausdrucksfähigkeit zweifelnde Individualist und deutsch-schwedische Autor Peter Weiss.

Die Korrespondenz liest sich heute wie ein Werkstattbericht aus dem Atelier von Peter Weiss. Jedes noch so kleine Werk-Detail, das Weiss seit 1965/66 beschäftigte, besprechen und diskutieren beide. Im Zentrum steht die Entstehung des Romans Die Ästhetik des Widerstands, an dem Weiss ein Jahrzehnt lang arbeitete. Im Licht dieses Briefwechsels wird jetzt erst klar, welche Rolle Manfred Haiduk dabei gespielt hat: die eines literarischen Beraters, ohne dessen Hilfe dieses Werk so nicht erschienen wäre.


 



 
Parse Time: 0.122s