Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Kleine Philosophie der musikalischen Moderne

Kleine Philosophie der musikalischen Moderne
25,00 EUR*
Art.Nr.:10331
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Noller, Joachim
Titel: Kleine Philosophie der musikalischen Moderne. Musik und Ästhetik im 20. Jahrhundert
Reihen-Titel:  
Reihen-Hrsg.:  
Band:  
Jahr: 2003
ISBN: 978-3-86110-331-8
Weitere Angaben: 301 Seiten, Broschur
Schlagworte: Musikästhetik
Zeitgenössische Musik
Erscheinungsdatum: Januar 2003
 
Beschreibung  

Der Band wendet sich nicht nur an Musik-, sondern auch an Kunst-, Theater- und Literaturinteressierte, denen kulturelle Zusammenhänge, auch im künstlerischen Denken, nicht gleichgültig sind. So werden die Fragen "musikalisch" fokussiert, aber immer vor dem Hintergrund allgemeiner Problematik: eine an der Tonkunst orientierte Ästhetik trifft dabei auf musikästhetische Spezifika, in denen sich gleichwohl Grundsätzliches manifestiert. Die Arbeit enthält historische Betrachtungen, darüber hinaus ist sie ein Stück ästhetischer Theorie. Anschaulich dargestellt werden teilweise verdrängte Aspekte eines - auch im übertragenen Sinne - musikalischen Denkens und Tuns der Moderne; gleichzeitig wird von den Besonderheiten historischer Fakten abstrahiert: der Autor fordert heraus zur breiten philosophischen Reflexion, die nicht fachlich beschränkt bleibt. En passant erfahren wir etwas von dem, was den Menschen im 20.Jahrhundert bewegt hat, aber auch von den Schwierigkeiten des funktionalen "Zusammenklangs".

Aus dem Inhalt: Prolog ohne Musik: Sprachassoziationen - Hofmannsthal: "...wie Musik und Algebra" - Appia und der musikalische Raum - Ich-, Es- und Du-Musiker bei Döblin - Deliterarisierung und Abstraktion bei Kandinsky - Musikalisierte Musik? - Mimesis - Das neue Trivium - Das romantische Dilemma - Emotionalität - Sinnlichkeit und Erkenntnis - Form I: Dinglichkeit - Form II: Zusammenhalt - Memoria - Meta-Physik

Joachim Noller, Kulturwissenschaftler (u.a. in verschiedenen Beiräten, z.B. der Enzyklopädie "Musik in Geschichte und Gegenwart"), Musiktheaterregisseur, Bakuba-Sammler, Weinkenner; pendelt zwischen Waterkant, Württemberg und dem Veneto; denkt, forscht, lehrt und veröffentlicht in den dazugehörigen Sprachen (über Musik, Theater, Ästhetik).


 



 
Parse Time: 0.114s