Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Kulturspezifische Stilmerkmale deutscher und französischer Geschäftsberichte

Kulturspezifische Stilmerkmale deutscher und französischer Geschäftsberichte
28,00 EUR*
Art.Nr.:10364
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Schlierer, Hans-Jörg
Titel: Kulturspezifische Stilmerkmale deutscher und französischer Geschäftsberichte. Eine kontrastive Analyse
Reihen-Titel: Saarbrücker Studien zur Interkulturellen Kommunikation
Reihen-Hrsg.:  
Band: 8
Jahr: 2004
ISBN: 978-3-86110-364-6
Weitere Angaben: Broschur, 340 Seiten, 46 Abbildungen
Schlagworte:  
Erscheinungsdatum: November 2004
 
Beschreibung  

Durch das Zusammenrücken der Finanzmärkte im Zusammenhang mit der Globalisierung gewinnt die Finanzkommunikation auf internationaler Ebene zunehmend an Bedeutung. Gängige Praxis global tätiger Unternehmen ist diesbezüglich die Erstellung eines Geschäftsberichts in der Sprache des Heimatlandes, der anschließend in die verschiedenen Zielsprachen übersetzt wird. Hans-Jörg Schlierer deckt durch die vergleichende Analyse deutscher und französischer Geschäftsberichte eine Reihe kulturspezifischer Gestaltungsunterschiede auf, die die Effizienz dieser Vorgehensweise eindeutig in Frage stellen. Durch das Herausarbeiten kulturspezifischer Stil- und Gestaltungsmerkmale der Geschäftsberichtserstattung liefert er wichtige Erkenntnisse und Orientierungshilfen für die grenzüberschreitende Finanzkommunikation.

Dabei gelingt dem Autor die Verbindung wissenschaftstheoretischer Überlegungen mit Problemstellungen der Praxis - auch vor dem Hintergrund seiner über fünfzehnjährigen Erfahrung als Berater und Geschäftsführer der Beratungsfirma "IMC" in den Bereichen interkulturelle Kommunikation und internationale Verhandlungsführung.

Dr. Hans-Jörg Schlierer ist nach dem Studium der Germanistik und Romanistik an der Universität Stuttgart derzeit Dozent an der betriebswirtschaftlichen Hochschule EM Lyon (Graduate Business School of Lyon), wo er kulturwissenschaftliche und wirtschaftswissenschaftliche Inhalte in interdisziplinärer Weise verknüpft.



 



 
Parse Time: 0.114s