Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Erinnerungsorte - Ankerpunkte saarländischer Identität

Erinnerungsorte - Ankerpunkte saarländischer Identität
18,00 EUR*
Art.Nr.:10425
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Bohr, Kurt;
Winterhoff-Spurk, Peter (Hrsg.)
Titel: Erinnerungsorte - Ankerpunkte saarländischer Identität
Reihen-Titel: Schriften der Saarländischen Gesellschaft für Kulturpolitik
Reihen-Hrsg.:  
Band:  
Jahr: 2007
ISBN: 978-3-86110-425-4
Weitere Angaben: Broschur, 119 Seiten
Schlagworte: Saarland
Kulturpolitik
Lieux de mémoire
Erinnerungsorte
Erscheinungsdatum: November 2007
 
Beschreibung  
Pierre Nora, der große französische Historiker und Publizist, der als Mitglied der Academie FranVaise zum erlauchten Kreis der "Immortels" gehört, hat im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts eine grundlegend neue Form der Geschichtsschreibung populär gemacht.

Jenseits der linearen, an der Chronologie orientierten Darstellung und Analyse historischer Abläufe wandte er sich dem historischen Erbe Frankreichs, dem "Patrimoine" zu: Herausragende Ereignisse, berühmte Persönlichkeiten, bedeutende Orte und Denkmale werden exemplarisch als Teil des kollektiven historischen Gedächtnisses geschildert. Im Laufe der Jahre haben Nora und zahlreiche von ihm angeregte Historiker, Soziologen, Philosophen und Dichter mit diesen "Lieux de mémoire" gleichsam in Form eines Mosaiks ein höchst eindrucksvolles Bild unseres Nachbarlandes geschaffen. Das Werk umfasst bereits mehr als 6.000 Seiten.

Die "Lieux de mémoire" fanden rasch ein begeistertes Publikum. Es war folglich nur eine Frage der Zeit, bis diese Form der Erinnerungsarbeit auch in Nachbarländern Anklang fand. Hierzulande waren es Etienne FranVois und Hagen Schultze, die die deutschen Erinnerungsorte "initiierten" und inzwischen als Herausgeber ein mehrbändiges Werk betreuen.

Die Saarländische Gesellschaft für Kulturpolitik sieht sich in dieser Tradition und lenkt den Blick auf die Geschichte des Saarlandes und seiner Nachbarregionen. Der vorliegende Band basiert auf dem ganztägigen Symposion "Erinnerungsorte als Ankerpunkte saarländischer Identität", das am 13. Mai 2006 mit Unterstützung der Friedrich-Naumann-Stiftung in der Villa Lessing in Saarbrücken stattfand und in den nächsten Jahren weitergeführt werden soll.



 



 
Parse Time: 0.107s