Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Von republikanischen Deutschen zu deutsch-amerikanischen Republikanern

Von republikanischen Deutschen zu deutsch-amerikanischen Republikanern
58,00 EUR*
Art.Nr.:110504
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Daniel Nagel
Titel: Von republikanischen Deutschen zu deutsch-amerikanischen Republikanern
Ein Beitrag zum Identitätswandel der deutschen Achtundvierziger in den Vereinigten Staaten 1850-1861
Reihen-Titel: Mannheimer Historische Forschungen
Reihen-Hrsg.: Annette Kehnel, Klaus-Jürgen Matz, Johannes Paulmann, Erich Pelzer und Peter Steinbach
Band: 33
Jahr: 2012
ISBN: 978-3-86110-504-6
Weitere Angaben: Broschur, 619 Seiten
Schlagworte:

Achtundvierziger
Integrationsdebatte
Auswanderer
Deutschamerikaner

Erscheinungsdatum: Juni 2012
 
Beschreibung  
Nach dem Scheitern der Revolution von 1848/49 in Deutschland blieb vielen republikanischen Revolutionären keine andere Möglichkeit, als in die Vereinigten Staaten auszuwandern. Entgegen ihrer Erwartung nahmen die Achtundvierziger die Vereinigten Staaten nicht als demokratische Musterrepublik wahr, sondern als von der Sklaverei bedrohtes Staatswesen. Gleichzeitig sahen sie sich mit massiver Ausländerfeindlichkeit konfrontiert, die ihre Bemühungen um die Rettung der amerikanischen Republik in Frage stellte.

Entschlossen den Kampf gegen die Sklaverei voranzutreiben und gleichzeitig ihre ethnische Identität zu bewahren, standen die Achtundvierziger vor der Wahl, sich entweder mit der sklaverei- und migrantenfreundlichen Demokratischen Partei zu alliieren oder sich der sklavereifeindlichen Republikanischen Partei anzuschließen, die aber immer wieder die Rechte der Einwanderer einzuschränken versuchte. In seiner Untersuchung beschreibt Daniel Nagel, wie eine neu geschaffene deutsch-amerikanische Identität den Achtundvierzigern dazu diente, ihren Platz in der amerikanischen Politik und Gesellschaft zu finden und zu behaupten.

Er zeigt weiterhin die Bedeutung des demokratischen Republikanismus als transnationales Konzept auf, das deutsche und amerikanische Republikaner vereinen konnte. Dabei stellt er bemerkenswerte Parallelen zwischen damaligen und heutigen Debatten über die Rolle von Migranten in einem modernen demokratischen Nationalstaat fest.

Die Mannheimer Historischen Forschungen wurden 1993 begründet. Seitdem sind Arbeiten aus vielen Teilgebieten der Geschichtswissenschaften veröffentlicht worden. Die Reihe spiegelt sowohl die Offenheit für geschichtswissenschaftlich relevante Fragestellungen und Arbeitsergebnisse benachbarter Disziplinen als auch den Epochen übergreifenden Ansatz, dem sich das Historische Institut der Universität Mannheim verpflichtet fühlt.

Ab Band 30 erscheint die von Annette Kehnel, Klaus-Jürgen Matz, Johannes Paulmann, Erich Pelzer und Peter Steinbach herausgegebene Reihe im Röhrig Universitätsverlag.


 



Das könnte Sie auch interessieren:

Nicola Marschall (1829 - 1917)

Nicola Marschall (1829 - 1917)

Ein Maler aus St. Wendel in den amerikanischen Südstaaten
Wolfgang Ulbrich
Röhrig Lebensbilder, Band 1
Erscheinungsdatum: August 2012
Hardcover, Format 130 x 190 mm,
über 60, meist farbige Abb., 201 Seiten
ISBN 978-3-86110-520-6

25,80 EUR*
 
Parse Time: 0.111s