Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Geschlecht, Religion und Nation

Geschlecht, Religion und Nation
32,00 EUR*
Art.Nr.:10398
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Staritz, Simone
Titel: Geschlecht, Religion und Nation - Genoveva-Literaturen 1775-1866
Reihen-Titel: Mannheimer Studien zur Literatur- und Kulturwissenschaft
Reihen-Hrsg.:  
Band: 38
Jahr: 2005
ISBN: 3-36110-398-2
Weitere Angaben: Broschur, 385 Seiten
Schlagworte:  
Erscheinungsdatum: August 2005
 
Beschreibung  
Die - genderbetonte - Arbeit von Simone Staritz ist funktionsgeschichtlich orientiert; sie teilt das steigende kulturwissenschaftliche Interesse an der Nektion der Großthemen Geschlecht, Religion und Nation und bearbeitet ein diesbezüglich deutliches Defizit innerhalb der germanistischen Literaturwissenschaft: Haben hier doch die in der Geschichtswissenschaft schon topischen Thesen von der "frei vagierenden Religiosität" sowie von der "Feminisierung" der Religion und christlicher Leitwerte um 1800 (Welter/McLeod) noch keine Anwendung auf facheigene Gegenstände gefunden.

Die Kernthese lautet, dass die Kategorien Geschlecht, Religion und Nation im Zuge gesellschaftlicher und sozioökonomischer Ausdifferenzierungs­prozesse zu inter­diskursiv verknüpften Struktur- und Schlüsselkategorien wurden, die prägend auf die Neuorganisation säkular-religiöser, national-politischer und geschlechts­spezifischer Lebensumstände und Identitäten seit der "Sattelzeit" (Koselleck) wirkten.

Exemplarisch untersucht und diskutiert wird dieses Phänomen im literarischen Medium ausgesuchter Adaptionen der deutschen Genovevalegende von Friedrich Maler Müller (1775-1781), Benedikte Naubert (1792), Ludwig Tieck (1799), Ernst Raupach (1828), Friedrich Hebbel (1841/51) und Mathilde Wesendonck (1866).



 
Parse Time: 0.230s