Hrsg. / Autor

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Interkulturelle Kommunikation in der frankophonen Welt

Interkulturelle Kommunikation in der frankophonen Welt
68,00 EUR*
Art.Nr.:10510
lieferbar in 1-3 Werktagen

Autor / Hrsg.: Dion, Robert; Fendler, Ute; Gouaffo, Albert; Vatter, Christoph (Hrsg. / dir.)
Titel:

Interkulturelle Kommunikation in der frankophonen Welt
Literatur, Medien, Kulturtransfer. Festschrift zum 60. Geburtstag von Hans-Jürgen Lüsebrink

La communication interculturelle dans le monde francophone
Transferts culturels, littéraires et médiatiques. Mélanges offerts à Hans-Jürgen Lüsebrink à l’occasion de son 60e anniversaire

Reihen-Titel:  
Reihen-Hrsg.:  
Band:  
Jahr: 2012
ISBN: 978-3-86110-510-7
Weitere Angaben: Hardcover, 489 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen
Schlagworte: Interkulturelle Kommunikation
Erscheinungsdatum: Juni 2012
 
Beschreibung  

Prof. Dr. Hans-Jürgen Lüsebrink, Inhaber des Lehrstuhls für Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation an der Universität des Saarlandes, hat am 20. April 2012 sein 60. Lebensjahr vollendet. Kollegen, Schüler und Freunde widmen ihm aus diesem Anlass diese Festschrift.
Sie soll die Breite und Vielfalt der Arbeits- und Interessensgebiete des Jubilars im Bereich der romanistischen Kultur- und Medienwissenschaft, der Erforschung der frankophonen Kulturen inner- und außerhalb Europas sowie der Interkulturellen Kommunikation widerspiegeln. Die Beiträge zeugen von der interdisziplinären und internationalen Vernetzung Hans-Jürgen Lüsebrinks mit Kollegen und Forschungsinstitutionen in Afrika, Kanada und Europa.
Der Band versammelt Aufsätze zu interkulturellen und intermedialen Aspekten der frankophonen Literaturen, zu den deutsch-französischen Beziehungen vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart, zu Kulturkontakt und –transfer sowie zur Umsetzung interkultureller Kompetenz an Hochschulen im Zeitalter der Bologna-Reform.

Titulaire de la chaire d’Études culturelles romanes et de communication interculturelle à l’Université de la Sarre (Allemagne), Hans-Jürgen Lüsebrink a eu 60 ans le 20 avril 2012. À cette occasion, ses collègues, élèves et amis ont décidé de lui consacrer ces mélanges. Les contributions que nous avons rassemblées couvrent l’ensemble des domaines de recherche et des champs d’intérêt de Hans-Jürgen Lüsebrink reliés à l’étude des cultures et des médias francophones hors d’Europe et à la communication interculturelle. Elles témoignent de l’étendue des réseaux de recherche interdisciplinaires et internationaux de notre collègue en Europe, au Canada et en Afrique.
Les travaux réunis ici puisent aux démarches interculturelles et intermédiatiques, aux réfl exions sur les relations franco-allemandes depuis le XVIIIe siècle jusqu’à nos jours ; ils ont recours à l’analyse des transferts culturels et proposent des réfl exions sur l’acquisition de compétences interculturelles en milieu universitaire à l’ère de la réforme de Bologne.

INHALT

Voies littéraires et médiatiques

Der zeitgenössische Roman Québecs im Kontext von Interkulturalität, Multikulturalität und Transkulturalität
Klaus-Dieter Ertler

« Heureux qui, comme Ulysse, a fait un beau voyage » (Joachim Du Bellay) : fi gurations du retour dans l’oeuvre laferrienne
Ursula Mathis-Moser

Bilan et perspectives postcoloniales du roman acadien depuis 1980. Suivi d’une bibliographie des romans acadiens de 1980 à 2011
Hélène Destrempes / Jean Morency

Durchmessungen und Vermessungen des nordamerikanischen Raumes in Jacques Poulins Volkswagen Blues
Susanne Greilich

Les vertus de Maria Chapdelaine. Projections identitaires et cinématographie
Micheline Cambron

Le culte du cargo littéraire chez Andreï Makine et Dai Sijie. Un transfert culturel d’un type particulier
Walter Moser

Ahmadou Hampâté Bâ. Écriture autobiographique et interculturalité
Jean-Marc Moura

L’interculturalité à l’oeuvre dans l’écriture d’Abdelkébir Khatibi
Papa Samba Diop

Die Farben der Migration. Differenz und Hybridität bei Fatou Diome
Susanne Gehrmann

Darstellung des Sports in der schwarzafrikanischen Literatur am Beispiel des Romans Der Bauch des Ozeans von Fatou Diome
Jean-Claude Bationo

Eurafrique et Euramérique. Deux topolectes de la spatialité interculturelle chez Senghor
Ibrahima Diagne

Prose postcoloniale et enjeux mémoriels. Discours, mythes, et mémoire coloniale dans 53cm et Pétroleum de Bessora
Sylvère Mbondobari

Traversées historiques

Louis XVI était-il un nouveau T-Song-Kings? Vies parallèles et écriture de l’histoire dans la France des Lumières
Marc André Bernier

Im Zeichen des Krebses Zur politischen Ikonographie des ‘Vormärz’ in Frankreich und Deutschland (1822-1843)
Rolf Reichhardt

Völkerbunds- und Friedensvisionen in der Literatur zwischen 1789 und 1830 (Novalis, Kleist, Rückert u. a.)
York-Gotthart Mix

De l’analyse du « malaise franco-allemand » au pétainisme. L’itinéraire du germaniste Louis Reynaud des années 1930 à l’Occupation
Michel Grunewald

Nationale Identität und europäische Integration. Der aktuelle Fall Frankreich
Reiner Marcowitz

Le mythe du surréalisme entre nécessité et échec
Wolfgang Asholt

Das Seminar der raison oder für eine praxeologische Kulturgeschichtsschreibung
Dorothee Röseberg

Le médium est le message : un message impératif pour l’historien ?
Yvan Lamonde

Carrefours interculturels

Unitas in diversitate. Die Einheit Europas in der Vielfalt seiner Kultur
Lutz Goetze

Weber in Frankreich, Foucault en Allemagne : Le dialogue interculturel des sourds-muets
Laurent McFalls / Martin Beddeleem

Weiblicher Kulturtransfer im Epochenumbruch: Stéphanie Félicité de Genlis in Deutschland
Annette Keilhauer

Internationaler Transfer des europäischen Genossenschaftsmodells ins frankophone Nordamerika. Der Mouvement Desjardins in Québec
Christoph Barmeyer

Leo Africanus’ Descrittione dell’Africa als Beispiel für nachhaltigen Kulturtransfer zwischen Afrika und Europa
Mechtild Gilzmer

Landeskulturelle Stereotype als Prädiktoren für landesspezifische Umsetzungsprobleme im Bologna-Prozess
Christian Scholz / Volker Stein

Zur Entwicklung Interkultureller Kompetenz in der Hochschule: Critical Incidents als Forschungsinstrument und als Trainingsgrundlage
Adelheid Schumann


 


 



 
Parse Time: 0.126s